Erste Schritte

Der ultimative Leitfaden zur Beherrschung der Vertriebs- und Betriebsplanung

S&OP-Prozess

Suchen Sie nach S&OP-Software zur Optimierung Ihrer Geschäftsabläufe? Unser Leitfaden bietet einen einfachen Überblick darüber, wie diese Tools dabei helfen, Ihre Vertriebsplanung mit den Produktionskapazitäten in Einklang zu bringen und so die betriebliche Effizienz zu steigern. Lernen Sie, durch die Optionen zu navigieren und die Software auszuwählen, die Ihren Anforderungen am besten entspricht, ohne Fachjargon.

Die zentralen Thesen

  • Vertriebs- und Betriebsplanung (S&OP) ist ein wichtiger Prozess, der sich aus dem Supply Chain Management entwickelt hat, um die Abläufe eines Unternehmens durch die Integration von Abteilungsfunktionen, die Abstimmung von Angebot und Nachfrage und den Einsatz spezieller Planungssoftware zu synchronisieren.

  • Effektive S&OP-Softwarelösungen wie SAP Integrated Business Planning, Streamline und Oracle S&OP Cloud bieten Vorteile wie Automatisierung, erweiterte Analysen und Szenarioplanung; und sind von entscheidender Bedeutung für eine optimierte Bestandsverwaltung, Bedarfsprognosen und eine verbesserte Zusammenarbeit.

  • Die erfolgreiche Implementierung von S&OP-Software hängt von Faktoren wie Kompatibilität mit bestehenden Systemen, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und den Best Practices zur Sicherung der Führungseigenschaft, der Förderung funktionsübergreifender Zusammenarbeit und dem Engagement für kontinuierliche Verbesserung und Anpassung ab.

Geschichte der Vertriebs- und Betriebsplanung

Die Wurzeln von S&OP lassen sich auf das Supply Chain Management zurückführen. Der Prozess wurde eingeführt, um die Produktionsplanung zu verbessern und einen Paradigmenwechsel in der Arbeitsweise von Unternehmen herbeizuführen. Im Laufe der Zeit erkannten Unternehmen, wie wichtig die Integration von Abteilungen ist, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Dies führte zur Einführung des S&OP-Prozesses, der zu einem Dreh- und Angelpunkt bei der Harmonisierung der Abläufe zwischen verschiedenen Abteilungen wurde.

Der Betriebsplanungsprozess revolutionierte den Geschäftsbetrieb durch die Abstimmung von Angebots- und Nachfrageplänen. Diese Ausrichtung wurde durch die Integration der Bedarfs- und Angebotsplanung erreicht, die Verkaufsprognosen mit Produktionsplänen für einen effizienteren Planungsprozess zusammenführte. Infolgedessen entstand eine spezielle Betriebsplanungssoftware wie SAP Integrated Business Planning, die den Prozess automatisierte und die Effizienz von Angebots- und Nachfrageplänen weiter steigerte.

Der Zweck von S&OP

S&OP zielt in erster Linie darauf ab, Organisationen auf der Grundlage eines einzigen Plans zu vereinen. Dieses Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Angebot verbessert nicht nur das Serviceniveau, sondern senkt auch die Kosten, dank des S&OP-Prozesses für die Betriebsplanung, der die Erstellung eines zusammenhängenden Betriebsplans erleichtert.

S&OP-Software wie SAP Integrated Business Planning ermöglicht Unternehmen die Automatisierung dieses Prozesses und bietet eine umfassende Lösung für die Supply-Chain-Planung und das Supply-Plan-Management. Die Software bietet eine 360°-Echtzeitansicht der Lieferkette und ermöglicht so eine globale Reflexion und Prozesseffizienz.

Der S&OP-Prozess

S&OP-Prozess

Der S&OP-Prozess umfasst die folgenden Schritte:

  1. Datenerfassung von Vertriebs- und Marketingteams für die Nachfrage

  2. Überprüfung von Nachfragedaten in Verbindung mit Angebotsdaten aus dem Betrieb

  3. Identifizieren von Lücken zwischen Nachfrage und Angebot

Dieser Prozess ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der betrieblichen Effizienz und die Verbesserung des Kundenservice.

Sobald die Lücken identifiziert sind, besteht der nächste Schritt darin, einen integrierten Plan zur Schließung dieser Lücken zu entwickeln. Hier kommt die S&OP-Software ins Spiel. Die Software ermöglicht:

  • Kontinuierliche Überwachung und Anpassung des Plans auf Basis von Echtzeitdaten

  • Agile und reaktionsfähige Lieferkette

  • Automatisierung des S&OP-Prozesses

  • Effizienterer Prozess

  • Minimierung des Fehlerrisikos

  • Bessere Geschäftsergebnisse

Schlüsselrollen in S&OP

Es gibt mehrere Schlüsselrollen in S&OP, die zu seiner erfolgreichen Umsetzung beitragen. Diese beinhalten:

  • Exekutive Führung

  • Bedarfsplanung

  • Vorratsplanung

  • Beschaffungsteam

  • Finanzteam

  • Marketing-Team

  • Vertrieb und Betrieb

Diese Rollen arbeiten synergetisch zusammen, um Anweisungen und Unterstützung bereitzustellen, Daten aus Vertrieb und Betrieb zu sammeln und den gesamten S&OP-Prozess zu erleichtern.

Die Rolle von S&OP für den Geschäftserfolg

S&OP ist ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg. Es harmonisiert Nachfrage, Angebot und Finanzplanung, erleichtert fundierte Entscheidungen und führt zu besseren Geschäftsergebnissen. Es trägt dazu bei, alle Aspekte des Unternehmens auf dem gleichen Stand zu halten, was einen reibungsloseren Ablauf und eine kohärentere Organisation ermöglicht.

Ein Vertriebs- und Betriebsplan verbessert das gesamte Kundenerlebnis, indem er Prozesse rationalisiert und sicherstellt, dass alle Abteilungen aufeinander abgestimmt sind. Der Einsatz von Sales and Operations Execution (S&OE)-Workflows ergänzt S&OP-Prozesse, indem er Planungsanpassungen und Feedback in Echtzeit bereitstellt und längerfristige Pläne mit der tatsächlichen Lieferkettenleistung in Einklang bringt. Diese Koordination zwischen den Geschäftsbereichen erhöht die Transparenz und trägt zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage bei, was zu Rentabilität führt.

Herausforderungen bei traditionellen S&OP-Prozessen

Trotz seiner zahlreichen Vorteile kann der S&OP-Prozess mit einigen Herausforderungen konfrontiert sein. Herkömmliche S&OP-Prozesse basieren häufig auf Tabellenkalkulationen, die zwar üblich, aber zeitaufwändig und fehleranfällig sein können, sodass sie für die Skalierung mit dem Geschäftswachstum ungeeignet sind. Komplexe S&OP-Prozesse können auch zu Verwirrung und schlechter Compliance der Stakeholder führen, insbesondere bei neuen Mitarbeitern, denen es möglicherweise an Verständnis mangelt, wenn keine kontinuierliche Schulung erfolgt.

Eine weitere Herausforderung ist die „Analyse-Lähmung“, bei der übermäßige Analysen dazu führen, dass Entscheidungen nicht rechtzeitig getroffen werden, was letztendlich zur Verschwendung von Ressourcen und zur Verringerung des Prozesswerts führt. Meinungsverschiedenheiten während der Entwicklung taktischer Pläne stellen häufige Herausforderungen im S&OP-Prozess dar, und Änderungsaufträge in S&OP sind kostspielig und zeitintensiv, was eine hohe formale Belastung für die Benutzer darstellt und ihnen die Flexibilität gibt, die sie benötigen.

Ein genauerer Blick auf führende S&OP-Softwarelösungen

Führende S&OP-Softwarelösungen

Nachdem wir die Grundlagen von S&OP besprochen haben, werden wir uns nun mit einigen der bahnbrechenden S&OP-Softwarelösungen befassen, die den Prozess erheblich verändert haben. Streamline, Oracle S&OP Cloud und SAP Integrated Business Planning sind branchenführende Lösungen, die einzigartige Funktionen und Vorteile bieten und es Unternehmen ermöglichen, ihre S&OP-Prozesse zu optimieren.

Streamline: KI-gestützte S&OP-Lösung für mittelständische und große Unternehmen

Streamline ist maßgeschneidert für mittelständische und große Unternehmen und bietet eine robuste S&OP-Lösung, die über die Cloud oder vor Ort bereitgestellt werden kann. Die Plattform bietet folgende Funktionen:

  • KI-gestützte Zeitreihen erfordern Prognosen für hochpräzise Vorhersagen

  • Fähigkeit, sich an die neuesten Markttrends anzupassen

  • Geeignet für mittelständische und große Unternehmen

Es verbessert die Bestandsplanung, indem es Risiken wie Überbestände und Nichtbestände identifiziert und optimale Lagerbestände aufrechterhält. Mit einer übersichtlichen und schnellen Benutzeroberfläche können Unternehmen einen reibungslosen Implementierungsprozess erleben, was zum hervorragenden Ruf von Streamline auf dem Markt beiträgt.

Oracle S&OP Cloud: Umfassende Planung für größere Unternehmen

Die Oracle S&OP Cloud unterstützt einen kontinuierlichen S&OP-Prozess und verbindet die langfristige Strategie mit dem Tagesgeschäft, um die Entwicklung optimaler Pläne zu ermöglichen. Verschiedene Branchen nutzen die Oracle S&OP Cloud, um einen kontinuierlichen Planungsansatz zu verfolgen und so verbesserte S&OP-Ergebnisse zu ermöglichen.

Die Software verbessert die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens durch ihre Funktionen zur Zusammenarbeit und bietet einen deutlichen Vorteil gegenüber herkömmlichen Tools wie Excel, indem sie sich an Marktereignisse wie Lagerbestände anpasst.

SAP Integrated Business Planning: Erweiterte Analyse und Szenarioplanung

SAP Integrated Business Planning ermöglicht eine umfassende Planung durch:

  • Vereinheitlichung der Finanz- und Betriebsplanung

  • Bietet erweiterte Was-wäre-wenn-Szenarioanalysen, die es Unternehmen ermöglichen, die Auswirkungen von Nachfrage- oder Angebotsänderungen zu bewerten und verschiedene Strategien zu erkunden

  • Integration verschiedener Planungsbereiche, Aufbrechen von Silos und Förderung einer verbesserten Zusammenarbeit und Effizienz im Planungsprozess.

Es verbessert die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette durch umfassende Transparenz, Warnmechanismen und Analysen und versetzt Unternehmen in die Lage, Störungen vorherzusagen und präventiv dagegen vorzugehen.

Wichtige Faktoren, die bei der Auswahl von S&OP-Software zu berücksichtigen sind

Bei der Auswahl der S&OP-Software sind mehrere Schlüsselfaktoren von entscheidender Bedeutung. Diese beinhalten:

  • Die Fähigkeit der Software, sich in bestehende Systeme zu integrieren

  • Seine Skalierbarkeit und Anpassung an individuelle Geschäftsanforderungen

  • Seine Benutzerfreundlichkeit und Implementierung

Integration mit bestehenden Systemen

Datenintegrationsfunktionen sind für S&OP-Software von entscheidender Bedeutung und ermöglichen die Zentralisierung von Stammdaten aus Quellsystemen wie ERP und CRM für eine ganzheitliche Planung. Die Kompatibilität mit vorhandenen Systemen, einschließlich ERPs oder anderen Betriebstools, ist ein entscheidender Gesichtspunkt bei der Auswahl einer S&OP-Softwarelösung.

Die nahtlose Integration der S&OP-Software erleichtert die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen den Abteilungen, was für eine erfolgreiche Implementierung unerlässlich ist. Mit der mit eingebetteten Analysen ausgestatteten S&OP-Software können Benutzer ihre Pläne auf der Grundlage datengesteuerter Erkenntnisse überwachen und anpassen, um eine bessere Entscheidungsfindung zu ermöglichen.

Skalierbarkeit und Anpassung

S&OP-Software muss an Veränderungen in der Unternehmensgröße und -struktur anpassbar sein und bei der Weiterentwicklung des Unternehmens Langlebigkeit und Relevanz gewährleisten. Benutzerdefinierte Arbeitsabläufe und rollenbasierte Ansichten in der S&OP-Software ermöglichen einen personalisierten Ansatz für die Bedarfsplanung und erhöhen so die Effizienz des Tools für unterschiedliche Benutzeranforderungen.

S&OP-Software mit automatisierter Produktionsplanung auf der Grundlage von Echtzeitdaten kann Unternehmen dabei helfen, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren und ihre Abläufe entsprechend zu skalieren.

Benutzerfreundlichkeit und Implementierung

Eine ordnungsgemäße Benutzerschulung und kontinuierlicher Support sind von entscheidender Bedeutung, um nicht nur die reibungslose Implementierung der S&OP-Software zu gewährleisten, sondern auch sicherzustellen, dass sie vom Team effektiv genutzt wird. Der erfolgreiche Einsatz der S&OP-Software wird durch einen umfassenden Prozess sichergestellt, der Folgendes umfasst:

  • Muss analysiert werden

  • Installation

  • Integration mit bestehenden Systemen

  • Gründliche Tests

Eine unkomplizierte und intuitive Softwareschnittstelle verkürzt den Lernaufwand für Benutzer erheblich und fördert eine breitere Akzeptanz innerhalb der Organisation.

Beispiele aus der Praxis: Erfolgsgeschichten mit S&OP-Software

Um die Auswirkungen von S&OP-Software zu verstehen, werden wir einige Beispiele aus der Praxis untersuchen. Unilever hat beispielsweise einen S&OP-Prozess implementiert, der zu einer Reduzierung des Abfalls in der gesamten Lieferkette um 20% und einer Steigerung der Kapitalrendite um 6% führte.

Wie Streamline die Transparenz der Lieferkette für einen der wichtigsten Einzelhändler im Heimtiersegment in der Region LATAM verbesserte | GMDH

Streamline hatte erhebliche Auswirkungen auf die Bestandsverwaltung und die Verkaufsprognose. Durch die Integration mit externen Datenquellen wurde die Genauigkeit der Bedarfsprognose verbessert, was zu zuverlässigeren Lieferplänen und besseren Geschäftsentscheidungen führte.

Als direkte Folge genauerer Prognosen verzeichneten Unternehmen, die Streamline nutzen, optimierte Lagerbestände, wodurch sowohl Überbestände als auch Fehlbestände vermieden wurden.

Best Practices für die Implementierung und Optimierung von S&OP-Software

Die Einhaltung bestimmter Best Practices ist unerlässlich, um den Nutzen Ihrer S&OP-Software zu maximieren. Dazu gehören die Sicherung der Eigenverantwortung und Unterstützung der Führungskräfte, die Förderung des funktionsübergreifenden Engagements sowie Investitionen in kontinuierliche Verbesserung und Anpassung.

Führungseigentum und Unterstützung

Die Verantwortung und Unterstützung der Geschäftsleitung sind für den erfolgreichen Einsatz von S&OP-Software von grundlegender Bedeutung. Führungskräfte müssen Verantwortung übernehmen und Konflikte zwischen Vertrieb und Betrieb effektiv schlichten. Während des monatlichen S&OP-Zyklus ist die aktive Beteiligung der Führungskräfte unerlässlich, darunter:

  • Besprechungen beiwohnen

  • Überprüfen Sie die Pläne im Voraus

  • Beheben von Problemen im Zusammenhang mit eingeschränkten Versandplänen

  • Bewältigung von Änderungen, die bedeutende Familienpläne erfordern könnten

Von Führungskräften wird außerdem erwartet, dass sie hinter dem S&OP-Plan stehen, insbesondere bei der Kommunikation mit Unternehmensinteressengruppen.

Funktionsübergreifendes Engagement

Ein weiteres wichtiges Element für die effektive Implementierung von S&OP-Software ist die funktionsübergreifende Einbindung. Die Festlegung gemeinsamer Ziele und gemeinsamer Kennzahlen zwischen den Abteilungen fördert die Zusammenarbeit und stimmt die Bemühungen aufeinander ab. Die Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten für jedes Teammitglied innerhalb des S&OP-Prozesses fördert die Verantwortlichkeit und optimiert die Kommunikation.

Durch die Förderung eines offenen Dialogs und Feedbacks zwischen verschiedenen Abteilungen wird ein Konsens erzielt und die Zusammenarbeit im S&OP-Prozess gefördert. Das Feiern und Belohnen von Erfolgen innerhalb des S&OP-Teams motiviert die Mitglieder, fördert eine positive Kultur und stärkt den Wert der Zusammenarbeit.

Kontinuierliche Verbesserung und Anpassung

Der Erfolg der S&OP-Softwareimplementierung hängt in hohem Maße von kontinuierlicher Verbesserung und Anpassung ab. Die regelmäßige Bewertung von S&OP stellt seine Wirksamkeit sicher und ermöglicht Anpassungen als Reaktion auf Marktbedingungen und Geschäftsanforderungen. Eine klare Infrastruktur, die die verschiedenen S&OP-Stakeholder des Unternehmens repräsentiert, ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines hohen Maßes an Engagement und die Förderung kontinuierlicher Prozessverbesserungen.

Regelmäßige interne Audits des S&OP-Prozessbetriebs können wichtige Stärken identifizieren und verbesserungswürdige Bereiche hervorheben, müssen jedoch so eingerichtet werden, dass sie sich auf kontinuierliche Verbesserungen konzentrieren und nicht nur auf die Überwachung der Einhaltung.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass S&OP ein leistungsstarkes Tool ist, das die Arbeitsweise von Unternehmen verändern kann. Durch die Abstimmung von Nachfrage und Angebot, die Verbesserung des Serviceniveaus und die Reduzierung der Kosten kann die Leistung erheblich gesteigert werden. Auch wenn der Prozess seine Herausforderungen mit sich bringt, kann die Implementierung von S&OP-Software dabei helfen, diese Hürden zu überwinden. Streamline, Oracle S&OP Cloud und SAP Integrated Business Planning sind branchenführende Lösungen, die einzigartige Funktionen und Vorteile bieten und es Unternehmen ermöglichen, ihre S&OP-Prozesse zu optimieren. Durch die Berücksichtigung von Faktoren wie Integration in bestehende Systeme, Skalierbarkeit, Anpassung und Benutzerfreundlichkeit können Unternehmen die richtige S&OP-Software auswählen, die ihren Anforderungen entspricht.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen S&OP und MRP?

Der Hauptunterschied zwischen S&OP und MRP liegt in ihrem Ansatz zur Verwaltung von Versand- und Lieferplänen. Während sich S&OP auf die Anpassung des Bestands konzentriert, priorisiert MRP die bedarfsgerechte Planung des Angebots. Letztendlich besteht der Unterschied darin, dass S&OP den Schwerpunkt auf den Bestand legt, während MRP den Schwerpunkt auf das Angebot legt.

Welches Unternehmen nutzt S&OP?

Carters, ein führender Einzelhändler für Kleinkinderbekleidung in den USA und Kanada, nutzt S&OP zur Lösung von Lieferkettenproblemen. Diese Implementierung ermöglichte es Carters, Lagerbestände aus seiner Lieferkette zu entfernen und so die Effizienz zu steigern.

Was ist ein S&OP-System?

Ein S&OP-System oder Vertriebs- und Betriebsplanungssystem ist ein integrierter Prozess, der Nachfrage, Angebot und Finanzplanung aufeinander abstimmt, um einen organisatorischen Konsens über das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage im Geschäftsbetrieb zu erzielen.

Wie führen Sie eine Vertriebs- und Betriebsplanung durch?

Befolgen Sie für die Vertriebs- und Betriebsplanung einen sechsstufigen Prozess: Daten sammeln und prognostizieren, Nachfrage überprüfen, Produktion planen, Pläne in einer Pre-S&OP-Besprechung abstimmen, in einer Vorstandsbesprechung abschließen und die Strategie umsetzen. Dieser Prozess umfasst das Sammeln von Daten, die Überprüfung der Nachfrage, die Planung der Produktion, die Abstimmung von Plänen, den Abschluss in einer Vorstandssitzung und die Umsetzung der Strategie.

Was ist der Zweck von S&OP?

Der Zweck von S&OP besteht darin, Organisationen auf einen einzigen Plan auszurichten, Nachfrage und Angebot in Einklang zu bringen und das Serviceniveau zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken. S&OP hilft dabei, betriebliche Effizienz zu erreichen und Kundenanforderungen effektiv zu erfüllen.